Abstimmungsverfahren

Einleitendes

Die 4 bei der regionalen Vorausscheidung gespielten Spiele werden über eine Online-Abstimmung interessierter Spieler bestimmt.

Auch in diesem Jahr wird es wieder zwei Abstimmungsrunden geben.

  • Mittels der ersten Abstimmungsrunde werden pro Kategorie je 10 Spieletitel ermittelt.
  • In der zweiten Abstimmungsrunde werden dann aus diesen Spielen (je Kategorie eines) die Turnierspiele für die RegVor ausgewählt.
  • Die Spiele mit den meisten Nennungen/Punkten gewinnen die Abstimmung.
  • Grundsätzlich behält sich der Organisator als Veranstalter vor, im Einzelfall abweichend von dem Abstimmungsergebnis die Spiele für die RegVor auszuwählen.

Ferner ist die Zulassung der Spiele durch den jeweiligen Verlag eine Grundvoraussetzung.

Orientierungshilfe

Als Orientierungshilfe bei den Abstimmungsrunden könnt ihr Spielbox-Online einsetzen.

Die Spiele zum Finale

Die Spiele für das Finale des jeweiligen Jahres sucht der Organisator, in Zusammenarbeit mit der Brettspielwelt, aus.

Die Kategorien

Kategorie 1 (K1)

Das Familienspiel

Familienspiele sind Spiele, die ohne Alterseinschränkung von der ganzen Familie gespielt werden können. Sie lassen eine Mischung aus Glück, Taktik und Strategie zu. Es sollen weder junge Spieler überfordert noch ältere gelangweilt werden. Typische Einstiegsalter sind acht bis zehn Jahre.

Familienspiele setzen auf einfache Regeln, die schnell erlernt werden können und trotzdem vielfältige Spielzüge ermöglichen. Eine wichtige Eigenschaft von Familienspielen ist es, dass kein Spieler vorzeitig ausscheiden muss, so dass alle bis zum Ende des Spiels gemeinsam spielen. Häufig sind regulierende Spielprinzipien anzutreffen, durch die ein führender Spieler kleine Nachteile erfährt, um die Konkurrenten leichter aufholen zu lassen und das Spielgeschehen auszubalancieren. Die Spieldauer beträgt typischerweise 45 – 60 Minuten.


Kategorie 2 (K2)

Das Strategiespiel

Strategiespiele sind Spiele, deren Ausgang überwiegend von der spielerischen Strategie des Spielers abhängig ist. Der Glücksfaktor spielt hier kaum oder gar keine Rolle. Typische Einstiegsalter sind zehn bis vierzehn Jahre.


Kategorie 3 (K3)

Das Glücksspiel, glücksabhängiges Spiel

Glücksspiele sind Spiele, bei denen der Glücksfaktor ausschließlich oder hauptsächlich ausschlaggebend ist.


Kategorie 4 (K4)

Das Kartenspiel

Kartenspiele sind Spiele, die eindeutig als Kartenspiele zu erkennen sind, oder die einen kartenspiel-ähnlichen Charakter haben. Wie z.B. Kartenbrettspiele, die das Spielbrett als Unterlage oder Hilfsmittel nutzen.


Da die Zuordnung der Spiele in die Kategorien oftmals durch das subjektive Empfinden eines jeden Einzelnen bestimmt wird, behalten wir uns vor, Spiele, die unserer Meinung nach nicht in die zugewiesene Kategorie gehören, in eine dem Spiel entsprechende Kategorie umzusortieren.

Den Kategorien K1, K2 und K3 sind keine Kartenspiele zuzuordnen. Kartenspiele sind ausschließlich der Kategorie K4 – Kartenspiel zu zu ordnen. Kartenspiele die einer anderen Kategorie zugeordnet wurden, werden vom Organisator in die Kategorie K4 – Kartenspiel umgesetzt.

Teilnahmebedingungen

Jeder Teilnehmer hat nur die Berechtigung zur einmaligen Teilnahme. Dies gilt für die erste, wie auch für die zweite Runde. Er muss mindestens 10 Jahre alt sein. Bei Mehrfachabstimmungen, von ein und der selben Person, werden sämtliche Abstimmungen dieser Person gestrichen.

Es gilt zu beachten!

Füllen Sie das Abstimmungsformular vollständig aus, denn nur vollständig und korrekt ausgefüllte Abstimmungsformulare werden zur Abstimmung zugelassen.

Nicht zulässig!

  1. Spiele, die im Jahr der Meisterschaft nicht mehr im Programm des Hersteller, und nicht mehr im offiziellen Handel erhältlich sind.
    Uns ist bewusst, dass Sie nicht immer wissen können, um welche Spiele es sich dabei handeln könnte. Im Verlauf der Abstimmung werden wir diese Spiele in eine separate Liste setzen – “ausmustern”. Wir bitten Sie allerdings, bei der Wahl ihrer Titel dies so gut es geht zu berücksichtigen.
  2. Spiele, die nicht mit mindestens vier Personen zu spielen sind.
  3. Spiele, die keine eindeutige Wertung zulassen.
    Erster, zweiter, dritter und vierter Platz müssen, ggf. durch eine Regeländerung, bestimmbar sein. Kooperative Spiele beispielsweise erfüllen das meist nicht.
  4. Spiele, die bei den letzten zwei regionalen Vorausscheidungen oder im Abstimmungsjahr beim Finale der DM gespielt wurden.
    Sämtliche Spiele der RegVor, wie auch dem Finale der DM, sind in unserer “Liste der Spiele seit 1984” einsehbar.
  5. Zweifache Teilnahme einzelner Titel an der RegVor insgesamt.
    Spiele, die bereits zweimal an der RegVor teilgenommen hatten sind grundsätzlich nicht mehr zugelassen.
    Eine Ausnahmeregelung ist bei der Neuauflage eines Spiels möglich.
  6. Spiele des aktuellen Spielejahrgangs.
    Dies sind die Spiele, die im Laufe des Jahres der aktuellen Abstimmung erschienen sind, oder noch erscheinen werden. Dies gilt eingeschränkt für Neuauflagen, sowie bei Verlags- oder Vertriebswechsel einzelner Spieletitel, bzw. sobald ein Verlag/Vertrieb diesen Titel als Neuheit vorstellt. Grundsätzlich entscheidet der Veranstalter (DMMiB) im Einzelfall, ob diese Spiele “bedingt zugelassen” werden.
    Spiele, die auf der Messe ‘Spiel’ in Essen im Vorjahres der Abstimmung vorgestellt wurden, sind zugelassen.
  7. Spiele, die einen gewaltverherrlichenden, rassistischen, ausländerfeindlichen, sexistischen, frauenfeindlichen und/oder sittenwidrigen Charakter haben.

Endgültige Auswahl der Spiele

Grundsätzlich werden die Spiele für Regionale Vorausscheidung ausgewählt, die bei der zweiten Abstimmungsrunde die meisten Stimmen in ihrer Kategorie erhalten haben.

Allerdings ziehen wir neben der Anzahl der von Euch an die Spiele vergeben Stimmen weitere Kriterien heran:

  • keine zwei Spiele aus einem Verlag (nach Möglichkeit)
  • keine zwei oder mehr Spiele eines Autors (nach Möglichkeit)
  • mindestens zwei “neue” Spiele (also Spiele die bisher noch nicht bei der RegVor dabei waren) und somit auch höchstens zwei “alte” Spiele (welche die schon einmal bei der RegVor dabei waren)
  • der Verlag muss der Teilnahme des Spiels an der RegVor zustimmen

Verletzten die vier in den Kategorien gewählten bestplatzieren Spiele eines dieser Kriterien, so suchen wir aus den Kombinationen von vier Spielen, die die Kriterien erfüllt, die mit den meisten Stimmen heraus.

Online-Version der Spiele

Die Brettspielwelt, der Partner der Organisatoren der DMMiB hat grundsätzlich keinen Einfluss auf die Auswahl der Spiele für die RegVor und das Finale der DM.
Das DMMIB-Team entscheidet alleine über die Zulassung dieser Spiel.

Die gewählten Spiele müssen nicht mehr für die Brettspielwelt, also als Online-Version umgesetzt werden. Bei der Austragung des “Last-Chance-Turnier” kann es sein, dass die vier gewählten Turnierspiele gespielt werden, es kann aber auch sein, das gar keines, oder nur eines, zwei oder drei gespielt werden.

Verlosung

Unter allen Teilnehmer/innen verlosen wir jeweils nach dem Abschluss der ersten und auch der zweiten Abstimmungsrunde ein Spielepaket. Der Gewinner/die Gewinnerin wird anschließend auf unserer Homepage bekannt gegeben. Personen unter 18 Jahren sind nicht teilnahmeberechtigt.

Peter Janshoff

This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!