Der Turniermodus & Qualifikation

Turniermodus der Vorauscheidungsturniere und des Finales

  1. Jede teilnehmende Mannschaft tritt mit 4 Spielern an.
  2. Das Turnier ist in 4 Runden unterteilt. In jeder Runde wird an allen Tischen eines der 4 Spiele gespielt.
  3. In jeder Runde spielt jeder Spieler das Spiel der Runde einmal an einem Tisch gegen 3 Spieler gegnerischer Mannschaften.
  4. Die Punktewertung für die Plätze pro Tisch ist 5-3-2-1. Bei geteilten Plätzen werden die Punkte für die belegten Plätze gleichmäßig auf die Gleichrangigen verteilt (z. B. 2,5 Punkte bei geteiltem 2. und 3. Platz).
  5. Die Punkte aus den 16 Einzelergebnissen der Spieler einer Mannschaft werden addiert (je 4 Ergebnisse für die vier Spieler einer Mannschaft aus jeder der 4 Runden).
    Die punktstärkste Mannschaft gewinnt das Turnier.
    Bei Punktegleichstand entscheiden folgende Kriterien in der aufgeführten Reihenfolge über die Platzierung: der bessere Platzdurchschnitt (unter Berücksichtigung geteilter Plätze), die meisten zweiten Plätze, die meisten dritten Plätze, bessere Platzierung des besten, zweitbesten, drittbesten Einzelspielers.
  6. Die 4 Spieler einer Mannschaft spielen in einer Runde jeweils einmal an den Startpositionen 1, 2, 3 und 4.
  7. Jeder Spieler spielt in den 4 Runden jeweils einmal an den Startpositionen 1, 2, 3 und 4.
  8. Jeder Mannschaft ist ein “Stammtisch” zugelost. In jeder Runde spielt ein Spieler der Mannschaft an diesem Tisch an Startposition 1.
  9. Kein Spieler trifft in einem Spiel ein zweites Mal auf denselben gegnerischen Spieler.
    Ausnahme: Bei einem Turnier mit nur 4 Mannschaften ist dies nicht zu vermeiden.
  10. Der Turnierplan versucht sicherzustellen, dass jede Mannschaft möglichst gleich häufig auf jede andere Mannschaft trifft. (Bei einem Turnier mit 20 Mannschaften beispielsweise trifft jede Mannschaft 2 oder 3 mal auf jede andere Mannschaft)
  11. Der Turnierplan versucht sicherzustellen, dass jeder Spieler möglichst gleich häufig gegen jede andere Mannschaft antreten muss.
  12. Der Turnierplan versucht sicherzustellen, dass jeder Spieler möglichst gleich häufig gegen die Positionen 1, 2, 3 und 4 jede andere Mannschaft antreten muss. (seit 2020)

Qualifikation für die Turniere

Vorausscheidung zur Deutschen Mannschaftsmeisterschaft im Brettspiel

Für die Vorausscheidungen wird keine Qualifikation benötigt. Jede gemäß den Teilnahmebedingungen gültig aufgestellte Mannschaft ist teilnahmeberechtigt. Allerdings gibt es eine Maximalanzahl von 20 teilnehmenden Mannschaften pro Turnierort.

Die 4 besten Mannschaften des Finales des letzten Jahres sind nicht teilnahmeberechtigt.

Finale der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft im Brettspiel

Aus jedem Veranstaltungsort der Vorausscheidungen qualifizieren sich die besten Mannschaften für das Finale der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft im Brettspiel. Es stehen 32 Qualifikationsplätze zur Verfügung. Entscheidend für die Anzahl der Qualifikationsplätze jedes Turnierorts, ist die Anzahl der am jeweiligen Turnierort tatsächlich angetretenen Teams.

Folgende Tabelle gibt eine Übersicht, wie viele Qualifikationsplätze ein Turnierort erhalten kann, in Abhängigkeit von der Anzahl der dort angetretenen Mannschaften.

Tatsächlich angetretene Mannschaften Initiale Anzahl an Qualifikationsplätzen Mögliche Anzahl an Qualifikationsplätzen
4 – 6 1 1
7 – 8 1 1 – 2
9 – 10 2 1 – 2
11 – 13 2 2
14 – 19 2 2 – 3
20 3 2 – 3

Die genaue Verteilung der Anzahl der Qualifikationsplätze pro Turnierort findet übergreifend über alle Turnierorte statt, sobald alle Teilnehmerzahlen feststehen. Als Daumenregel für die Verteilung gilt: je mehr Orte niedrige Teilnehmerzahlen aufweisen, desto mehr Orte mit hoher Teilnehmeranzahl bekommen einen dritten Startplatz. Und umgekehrt: gibt es wenige Orte mit niedrigen Teilnehmerzahlen, so bekommen nur wenige Orte einen dritten Startplatz.

Innerhalb der Turnierorte werden die dem Ort zur Verfügung stehenden Qualifikationsplätze an die bestplatzierten Mannschaften vergeben. Will oder kann einen Mannschaft einen Qualifikationsplatz nicht wahrnehmen, so geht der Qualifikationsplatz an die nächste Mannschaft gemäß Turnierergebnisses.

Darüber hinaus werden 4 Plätze für das Finale an die 4 besten Mannschaften des Finales letzten Jahres vergeben.

European Championships (Europe Masters)

Die Europäischen Meisterschaften werden von einem anderen Veranstalter durchgeführt. Wir haben keinen Einfluss auf die Anzahl der Qualifikationsplätze. Üblicherweise werden Deutschland 3-4 Qualifikationsplätze, sowie ggf. ein weiterer für den Titelverteidiger, zugewiesen. Auf diese melden wir dann die erstplatzierten Mannschaften des Finales. Die European Championships (Europe Masters) werden im Oktober während der Spielmesse in Essen ausgespielt.

This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!